Was ist CBD Öl und wie hilft es bei Brustkrebs?

CBD Öl ist eine Abkürzung für Cannabidiol. Das wirksame Öl wird aus weiblichen Hanf Cannabis Pflanzen gewonnen. Es lindert starke Schmerzen und wird neuerdings besonders gern bei Brustkrebs eingesetzt. Es stoppt starke Schmerzen und fördert zudem den Heilungsverlauf positiv. Auf der Internetseite www.cbd-cannabidiol.de/cbd-oel wird die heilende Wirkung von CBD Öl ausführlich erklärt.

Für alle Frauen die Hilfe gegen Schmerzen suchen einfach ein tolles Mittel. Seit 2017 ist dieses Mittel legalisiert in Deutschland und kommt immer mehr zum Einsatz.

 

Wo kann man CBD Öl erwerben?

Auf jeden Fall sollten Sie Ihren Arzt zurate ziehen. Er wird Sie umfangreich aufklären. Rein theoretisch kann das Mittel jeder Arzt verschreiben, aber sie tun sich noch etwas schwer damit. Es ist ein Rauschgiftmittel, welches offiziell dann mit einem Rezept in jeder Apotheke gekauft werden kann. Cannabis können sie aber auch im Internet bestellen. Das war vor wenigen Jahren noch undenkbar, aber inzwischen rückt die Cannabis Hanfpflanze positiv immer mehr in die Öffentlichkeit durch ihre einzigartige Wirkung bei starken Schmerzen.

CBD gibt es in Form von Kapseln und es gibt das CBD Öl, welches besonders gern bei Brustkrebs eingesetzt wird.

 

Wie sollte das CBD Öl eingenommen werden?

Sie können es in Tropfenform einnehmen. Wenn Sie es im Zusammenhang mit einer Chemotherapie anwenden sollten Sie morgens und am Abend je 4 Tropfen einnehmen und dann in der kommenden Woche auf 5 Tropfen steigern. Nach Absprache mit dem zuständigen Arzt ist auch eine Erhöhung möglich.

Natürlich ist die Einnahme bei jedem Patienten unterschiedlich je nach seiner Beschaffenheit. Daher ist es ratsam, immer mit einer kleinen Dosierung zu beginnen. So testen Sie aus, wie Sie Cannabis vertragen.

 

Wie ist die Wirkung von CBD Öl?

Cannabidiol hemmt auf der einen Seite das Wachstum von Brustkrebs und stoppt zusätzlich die Metastasen. Zugleich empfinden die betroffenen Frauen auch (fast) keine Schmerzen mehr. Hat der Krebs erst einmal metastasiert, sind oft die Heilungschancen und Prognosen schlecht! Aber nun gibt es dieses „Wundermittel“. Cannabis kann so eigentlich alle Brustkrebsarten erfolgreich bekämpfen, auch bei den besonders bösartigen Arten helfen. Das Tumorwachstum wird effizient bekämpft.

Dies belegen viele erfolgreich durchgeführte Studien. Cannabidiol stoppt den Brustkrebs bereits bei der Teilung im Zellkern und hungert in an der „Wurzel“ aus. Das gesunde umliegende Brustgewebe wird nicht angegriffen.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Die erfreuliche Nachricht, es gibt keine Nebenwirkungen. Evtl. auftretende Müdigkeit und Appetitlosigkeit wird meist von anderen Medikamente hervorgerufen, nicht durch das CBD Öl. Es ist eben pure Natur. Wir wissen, anders sieht es bei Chemotherapien aus. Vielleicht kann CBD Öl einmal für die Zukunft eine Chemotherapie gänzlich ersetzen. Die Forscher arbeiten daran. Auf jeden Fall wird CBD heute gern in Verbindung mit einer Chemotherapie eingesetzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here