Ausgeruht durch die Gründungsphase dank Baby Einschlafhilfe

Eltern sein ist ein Vollzeitjob. Falls Ihnen Kindererziehung neu ist oder Sie zum ersten Mal Eltern sind, dann kann ein Baby zu haben erschreckend sein und eine Menge Energie kosten. Die ersten Monate sind die härtesten, und eines der vielen Schwierigkeiten ist das Baby vernünftig die ganze Nacht durchschlafen zu lassen. Hilfreich kann eine Einschlafhilfe Baby sein!

Der Schlafrhythmus eines Babys beeinflusst ihr eigenes, was noch schlimmer ist falls sie früh morgens zur Arbeit müssen. Erst mal müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie nicht alleine stehen, und es bedarf Anpassung und Geduld um effektive Eltern zu werden. Aber am Ende des Tages ist dies ein erfüllendes und sich lohnendes Unterfangen.

Um Sie gut auszustatten sind hier einige Tipps oder Dinge die Sie tun können falls ihr Baby nicht schlafen will:

 

5 Tipps für Sie und Ihr Kind wenn Ihr Baby nicht schlafen will:

Neugeborene können bis zu 16 Stunden am Tag schlafen, aber sie neigen dazu bspw. alle zwei Stunden aufzuwachen. Während dieser Phase ist ihr Schlafrhythmus unvorhersehbar und unregelmäßig. Nach ein paar Monaten wird sich dies ändern, da das Baby einen tieferen und besseren Schlaf erreicht.

  • Einführen einer Schlafroutine. Es ist hilfreich zu einem frühen Zeitpunkt eine Routine einzuführen. Am Abend wäre es gut eine gemütliche Umgebung zu schaffen. Sie können damit beginnen indem Sie ein schönes, warmes Bad nehmen. Beide Elternpaare können mitmachen, und dies ist ein großartiger Weg um eine schöne Zeit mit ihrem Baby zu verbringen. Sie können ein einfaches Spiel spielen, aber suchen Sie sich eins aus wo ihr Baby nicht zu aktiv wird. Danach können Sie sich fürs Bett fertig machen indem Sie eine Gutenachtgeschichte vorlesen oder ein Lied singen.
  • Spielen Sie tagsüber mit Ihrem Baby. Halten Sie ihr Baby tagsüber auf lustigem Wege und durch viel Interaktion wach. Reden Sie so oft wie möglich mit dem Baby, so dass es in der Lage ist Grundwörter zu lernen und sein Vokabular aufzubauen.
  • Stellen Sie sicher, dass ihr Baby komfortable Schlafsachen hat. Stellen Sie sicher, dass sich ihr Baby in seinem Schlafanzug wohl fühlt. Sofern es geht, ziehen Sie ihrem Baby nichts an das Schleifen oder Schnüre hat. Halten Sie es in Sachen Kleidung simpel und suchen Sie sich solche aus, die mit dem Wetter übereinstimmen.
  • Reagieren Sie auf die Bedürfnisse Ihres Babys. Babys können mitten in der Nacht anfangen zu weinen, zu jammern und sich über etwas zu beschweren, dass Sie nicht verstehen. Sie können dies durch weitere Recherche feststellen, wie zum Beispiel durch das Lesen von einigen Büchern und das Besuchen von Webseiten die sich mit dem Verhalten Ihres Babys beschäftigen. Das Internet verfügt über viele informative Webseiten über das Elternwerden. Sie müssen sich also keine Sorgen machen.
  • Passen Sie auf sich auf. Wenn Sie müde sind, wird das Ausführen normaler, täglicher Aufgaben unmöglich. Sie müssen einen gesunden Lebensstil beibehalten indem Sie Obst und Gemüse essen, regelmäßig Sport treiben und genügend Schlaf bekommen. Ab einem bestimmten Zeitpunkt müssen Sie dem Baby beibringen alleine zu schlafen.

 

Falls Ihr Baby Immer Noch Nicht Schläft

Falls Sie denken, dass Sie alle Tipps befolgt haben und Sie immer noch Probleme haben ist es vielleicht Zeit mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme zu sprechen.

Jedes Kind ist individuell und so müssen Sie den für Sie und Ihr Baby richtigen Weg, gemeinsam mit Ihrem Kleinen, herausfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here